Seelsorgeeinheit Limeshöhe im Dekanat Schwäbisch Gmünd

Seelsorgeeinheit_mittelNach einem Dekret von Bischof Dr. Gebhard Fürst bildeten die Kirchengemeinden

  • Christus-König Großdeinbach
  • St. Maria Wetzgau-Rehnenhof und
  • St. Georg Mutlangen

zum 01.01.2001 die Seelsorgeeinheit Limeshöhe. Jede Kirchengemeinde behielt hierbei ihre Selbstständigkeit, ihre seit langem gewachsene Struktur und Tradition.

Ziel des Zusammenschlusses ist es, eine gleichberechtigte Zusammenarbeit der einzelnen Kirchengemeinden voran zu treiben. Dazu wurde als verbindendes Gremium ein Gemeinsamer Ausschuss mit gewählten Mitgliedern aus den drei Kirchengemeindenräten ins Leben gerufen. Dieser Ausschuss greift gemeinsame Probleme und Projekte auf und verantwortet im Auftrag der Kirchengemeinderäte und Gremien die Kooperation zwischen den Gemeinden. Grundlage für diese Zusammenarbeit ist eine Kooperationsvereinbarung mit dem Inhalt zunächst die Aufgaben der

  • Firmvorbereitung und
  • Erwachsenenbildung
  • einheit

gemeinsam wahrzunehmen.

Als Leitender Pfarrer der Seelsorgeeinheit Limeshöhe ist der Pfarrer der größten Gemeinde, St. Georg Mutlangen festgelegt worden.

Die Bildung von Seelsorgeeinheiten in der Diözese Rottenburg-Stuttgart ist eine Antwort auf die Herausforderung unserer Zeit. Da die Zahl der Priester in den nächsten Jahren weiter abnehmen wird, die finanziellen Mittel weiter eingeschränkt werden und die Akzeptanz der Kirche in der Gesellschaft abnehmen wird, sollen die Seelsorgeeinheiten die Gemeinden unter den gegebenen Bedingungen bei der Wahrnehmung ihres Auftrags unterstützen und ihre Lebensfähigkeit fördern.

Die Gemeinden müssen sich immer wieder neu fragen, wie sie dem Auftrag der Kirche, das Evangelium zu leben und zu bezeugen, gerecht werden. Unsere Gemeinden sind, nach personellen Veränderungen im Sommer 2003 noch mitten im Prozess der Neustrukturierung. Nach der territorialen Umschreibung, der Standortbestimmung und der Kooperationsvereinbarung geht es derzeit um die weitere Ausgestaltung und Erprobung dieser Zusammenarbeit in der Seelsorgeeinheit.

Wichtig ist dabei, Evangelium und Menschen miteinander in Beziehung zu bringen und vor allem Sorge dafür zu tragen,

  • möglichst vielen Menschen die Chance zu geben, sich dem Evangelium zu öffnen,
  • möglichst vielen Menschen die Erfahrung von Gemeinschaft und Gemeinde zu eröffnen,
  • möglichst vielen notleidenden Menschen Hilfe zu leisten und - dem Evangelium Einfluss in Kultur und Lebensraum zu geben.

 

Das Pastoralteam der Seelsorgeeinheit Limeshöhe:

 

 

 

Das Pastoralteam der Seelsorgeeinheit Limeshöhe besteht aus (von links) Diakon Martin Betz, Pfarrer Markus Schönfeld, Gemeindereferentin Eva Maria Seyschab, Pfarrer Benedikt Klinkosz und Pastoralreferent Benedikt Maier (nicht auf dem Bild).

Aktuelle Seite: Start Wir über uns