Aktuell

Wie Sie sicherlich bereits in den Nachrichten gehört haben, gilt ab Montag, 19. Oktober 2020 in Baden-Württemberg die Pandemiestufe 3.
Das hat auch Auswirkungen auf die Gottesdienste in unserer Seelsorgeeinheit. Laut Pandemieplan der Diözese Rottenburg-Stuttgart gelten deshalb folgende zusätzliche Maßnahmen:


Während des gesamten Gottesdienstes inklusive Betreten und Verlassen der Kirche muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden
Gemeindegesang, z.B. Hallelujaruf, ist nicht mehr erlaubt
Gottesdienstteilnehmer müssen erfasst werden. Das bedeutet, dass jeder Gottesdienstbesucher seinen Vornamen und Nachnamen sowie eine Kontaktmöglichkeit, z.B. Telefonnummer angeben muss

Bitte beachten Sie die Regeln, damit wir weiterhin miteinander Gottesdienste feiern und somit hoffentlich auch die Advents- und Weihnachtszeit gemeinsam begehen können. Herzlichen Dank!

In der Kirche St. Maria auf dem Rehnenhof spendete Caritasdirektor Oliver Merkelbach – coronabedingt in zwei Gottesdiensten - 35 Jugendlichen der Seelsorgeeinheit Limeshöhe aus Mutlangen, Lindach, Großdeinbach und Wetzgau-Rehnenhof das Sakrament der Firmung.

  • firmung2020_gruppe1
  • firmung2020_gruppe2

In seiner Funktion als Caritasdirektor begann Oliver Merkelbach seine Predigt mit einem kurzen „Werbeblock“ für soziale Berufe. Gerade die letzte Zeit habe gezeigt, dass Frauen und Männer in Pflegeberufen zwar leider keine Spitzenverdiener, dafür aber „Spitzensinnträger“ seien. Er verlieh seiner Hoffnung Ausdruck, dass der ein oder andere Firmling später diesen Berufsweg einschlagen werde.
Im zweiten Teil seiner Predigt sprach er davon, dass Gott den Firmlingen ein „großartiges Versprechen“ mache und ihnen zusichert, dass sie ihm „ganz arg wichtig“ seien. Mit dem Entschluss, sich firmen zu lassen, was heutzutage nicht mehr selbstverständlich sei, würden sich die Jugendlichen eigenverantwortlich zu Gott bekennen. Das „Versprechen Gottes“ gelte dabei immer, auch in schwierigen Phasen des Lebens. Mit diesem Versprechen drücke Gott aus, dass der Mensch einer seiner „besten und genialsten Ideen“ sei und dass das Bekenntnis zu diesem Gott die Jugendlichen stärke. Abschließend gab er den Jugendlichen noch Tipps mit auf den Weg, wie sie ihre Beziehung zu Gott pflegen könnten.
Am Ende des Firmgottesdienstes dankten die Firmlinge ihrem Firmspender Oliver Merkelbach und Pfarrer Markus Schönfeld für die schönen Gottesdienste. Ebenso galt der Dank den Leiterinnen der Firmvorbereitung, Frau Hüttner und Frau Schlipf, und den Gruppenleitern. Andreas Weiß begleitete am Klavier einen kleinen Projektchor. So wurden die Gottesdienste musikalisch wunderbar umrahmt.

firmung2021Unter diesem Motto startet am 14.11.2020 die Firmvorbereitung für die Jugendlichen unserer Seelsorgeeinheit, die 14 Jahre alt werden und in der Regel die 8. Klasse besuchen.
Die Firmung ist für den 9. Oktober 2021 vorgesehen. Alle Termine und Informationen gibt es zur Anmeldung schriftlich. Alle Jugendlichen, die sich gerne firmen lassen möchten und keine schriftliche Einladung erhalten haben, können sich direkt im Pfarrbüro die Unterlagen abholen und bis zum 19. Oktober 2020 anmelden.

 

Am 19.Sept 2010 fand die Investitur von Pfarrer Markus Schönfeld als leitender Pfarrer der Seelsorgeeinheit Limeshöhe in der St. Georgskirche in Mutlangen statt.

schoenfeld 10Im Rahmen der Kirchengemeinderatsitzung am 24.09.2020 gratulierte Matthias Barth im Namen der gewählten Vorsitzenden der Seelsorgeeinheit Pfarrer Markus Schönfeld zu zehn Jahren Wirkungszeit hier in der Seelsorgeeinheit Limeshöhe.
Es hat sich in dieser Zeit einiges in der Seelsorgeeinheit verändert, sei es personell, im Pastoralteam, in den Strukturen der einzelnen Gemeinden sowie in den Kirchengemeinderäten.
Es wurde gebaut, renoviert, organisiert, umstrukturiert und neue Wege begangen im KiamO (Kirche am Ort) -Prozess.
Das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen: Die Gemeinden sind sich nähergekommen, man hat sich kennengelernt und mittlerweile wurden in der Seelsorgeeinheit feste Bande untereinander geknüpft.
Für das Leiten und Begleiten in den letzten 10 Jahren in der Seelsorgeeinheit, der die drei Kirchengemeinden St. Georg Mutlangen mit Hl. Geist Lindach, St. Maria Königin Wetzgau-Rehnenhof und die Gemeinde Christus König Großdeinbach angehören, möchten sich alle Gemeindeglieder herzlich bei Pfarrer Schönfeld bedanken.
Frei nach einem irischen Segenswunsch:
Möge Gott Sie auf all Ihren Wegen in der Limeshöhe begleiten und seine schützende Hand über Sie halten.

Bleiben Sie noch weitere 10 Jahre in unser Seelsorgeeinheit!

Für die SE Limeshöhe gratulieren herzlich die gewählten Vorsitzenden:

Alexander Trautmann, Wolfgang Hüttner, Oliver Seyschab und Matthias Barth, sowie alle Kirchengemeinderäte / Kirchengemeinderäte und -rätinnen